Wenig Alkohol

Die Risiken des Alkoholkonsums

Alkoholkonsum erhöht schon in geringen Mengen das Risiko, an Darm-, Mund-, Rachen-, Speiseröhren-, Leber- oder Brustkrebs zu erkranken.

Darüber hinaus kann regelmäßiger und übermäßiger Alkoholkonsum zu Abhängigkeit, zu weiteren Krankheiten und zu sozialen Problemen führen. Die Kombination von Alkohol- und Tabakkonsum erhöht das Risiko einer Krebserkrankung um ein Vielfaches. Zudem haben alkoholische Getränke viele Kalorien und stellen folglich einen wichtigen Faktor für die Entstehung von Übergewicht dar.

Es empfiehlt sich somit, auf Alkohol entweder vollständig zu verzichten oder den Konsum so gering wie möglich zu halten.